Liebe Twitteraten und Lernen2null-Blogger,

die Berliner FDP veranstaltet ein Bildungspodium über selbständige Schule, und sie lässt pisaversteher das Ganze moderieren. Ich finde das Thema angesagter denn je: Eines der großen großen Fragezeichen steht hinter der vermeintliche Autonomie, also der Freiheit der Schule in eigener Verantwortung.

Ich habe langsam das Gefühl: Über Schulen in eigener Verantwortung, Trägerschaft, Autonomie usw. wird schon so lange geschwafelt, dass ich denke: Keiner der Beteiligten will das wirklich. Die wollen Schule weiter als Anstalt mit weisungsgebundenen Beamten und Dienst nach Vorschrift von Lehr- und Stundenplan. (Siehe die roten Leid-Fragen)

Wollen Eltern wirklich autonome Schulen?

Bildungsforum der FDP im Berliner Abgeordnetenhaus, Dienstag 19 Uhr, Preußischer Landtag. Unter anderen wird dort die gute FDP-Schulkennerin Mieke Senftleben und der fulminante FDP-Ex-Außenminister Kinkel sprechen, der nun Chef der Telekom-Stiftung ist und kein Blatt vor den Mund nimmt.

Lässt der Staat Schulen in Freiheit – oder nimmt die KMK die alle wieder an die Kandare?

Überall im Land stehlen die Kultusfritzen den freien Schulen die Zuschüsse. Derweil tun sich die staatlichen Schulen bisweilen schwer damit, ihre neuen Freiräume auch zu nutzen. Entweder die Schulleiter nehmen die Managermöglichkeiten nicht an – oder die Eltern klagen Rechtssicherheit ein, was mehr Vorschriften und mehr Steuerung von oben bedeutet. (Siehe zuletzt pisaversteher, taz und Tagesspiegel zu Einzelthemen wie Noten und Übergang auf die Oberschulen.)

Kann man mit (lange) verbeamteten Lehrern noch Schule in eigener Verantwortung machen?

Aber das Feld ist natürlich unübersichtlich. In Berlin ist eine Volksinitiative auf dem Weg, der freien Schule mehr Geld und der staatlichen Schule mehr Freiheiten zu erkämpfen.

Wo kommen die Schulleiter befreiter Schulen her?

Ich habe zu dem Podium eine der wirrsten Grafiken der Welt (FDP2) fabriziert. Wer die nicht versteht oder weiter komplizieren will: Bitte, postet Fragen, Kommentare, Hinweise an diese Seite hier.

Merci!

Advertisements