Pisaversteher

füllers mobiles bureau

Playlist

Text und Wort und Bild

Kinder an die Macht 2 (Phoenix 4/19)

Kinder an die Macht

Was Grönemeyer irgendwie theoretisch besang, machen die Fridays-for-Future-Schüler ganz praktisch. Die demonstrieren beharrlich während der Schulzeit. Und die Kultusminister? 

Trauen sich nicht, was zu unternehmen. Weil es ein bisschen doof wäre, die Schulpflicht über die Rettung des Planeten zu stellen. Eine Analyse (Welt, 3/19)

Der Digitalpakt kommt

Interview im rbb-Kulturradio am 13. März 2019: An zwei Beispielen kann man zeigen, wie viel Dynamik der Digitalpakt ausgelöst hat. In Berlin-Mitte ist plötzlich eine ganz normale Lehrerfortbildung total überlaufen und in Potsdam bastelt ein Institut fröhlich eine Schulcloud zusammen – obwohl es von diesen Dingern so viele gibt. (Beitrag nicht mehr in der Mediathek)

Der Staat muss die Kinder schützen

Interview mit Peter Ganten über die Methode Silicon Valley und die Methode China bei Lernmanagement-Systemen (Welt 3/19)

WELT/Christian Füller: Ich höre etwas anderes. Wie wichtig das sogenannte Learning-Analytics ist, also das detaillierte Erfassen und Interpretieren der Lerndaten von Schülern.

Peter Ganten: Genau, aber diese Daten werden gern genutzt, um Potenziale und Schwächen von Schülern zu identifizieren und ihre Entwicklung mit Hilfe von gesteuerten Nachrichten, von Werbung und gezielten Angeboten zur Weiterentwicklung zu lenken.

Die Grundrente ist erstmal gut

In phoenix nachgefragt spricht Christian Füller (Freier Journalist) unter anderem über die Grundrente und die bevorstehenden Landtagswahlen in Brandenburg, Sachsen und Thüringen.

(Phoenix nachgefragt, 4. Februar 2019)

 

Mobbing

Ein Mädchen ist tot, und das ist womöglich die Folge von Mobbing, also dem gezielten Ärgern und Quälen durch Mitschüler. Der Tod der Grundschülerin muss uns auf eine paradoxe Art aufrütteln: die Schulen sollten der Peer-to-Peer-Gewalt mehr Aufmerksamkeit einräumen. In der Öffentlichkeit aber müssen wir viel weniger über die grausame Situation spekulieren. (Kulturradio im RBB: hier weiter lesen…)

Der sexuelle Missbrauch der 68er bleibt unaufgeklärt

Das Jahr 2018 war das 50. Betriebsjubiläum der 1968er. Das ganze Jahr über hörte man Elogen über die historisch wichtige Rolle der 68er bei der Zivilisierung und Demokratisierung der Deutschen. Ein Buch nach dem anderen erschien. Aber was ist mit dem dunklen Unterkapitel der sexuellen Befreiung? Der Missbrauch in den Kommunen, Kinderläden und den parteinahen Zirkeln der frühen Grünen blieb beim großen Jubiläum unerwähnt. Wieso eigentlich? (Welt 12/18)

Trojanische Göttin

Calliope ist eigentlich eine griechische Göttin. In Deutschland ist es ein ziemlich frecher Versuch, sich als Start up zu tarnen, um digitale Bildung zu pushen. Habe ich mir genauer angesehen (FAZ 11/18)

Privatschulen entlehrert

Die Bundesländer haben sich einen neuen Trick ausgedacht, um Privatschulen zu peinigen: sie bezahlen die Lehrer an staatlichen Schulen besser – und geben den Freien das Geld nicht oder verspätet. Über ein Macht-Monopol (Spiegel-Online 12/18)

Was hat die Schule denn vom Internet?

Wikimedia und andere fördern OER. Es weiß fast keiner, was das ist, aber das BMBF gibt dafür Hunderttausende Euro aus. (FAZ 2/2016)

 

Werbeanzeigen
%d Bloggern gefällt das: