Pisaversteher

füllers mobiles bureau

dieses Blog…

… ist die kollaborative Arbeitsplattform von Christian Füller. Hier können Sie sich eine Meinung zu aktuellen Fragen von Politik, Lernen und Digitalisierung bilden. Als Veranstalter, Zuschauer oder Kritikaster beobachten Sie das Entstehen von Texten, Thesen und Trailern – und können daran teilhaben und es kommentieren.

Christian Füller ist Journalist, Pisaversteher und erfahrener Moderator. Die aktuellen Moderationen und Gastreden finden Sie hier. Sehen Sie einige Prezis von Vorträgen: in Hamburg zu digitalem Lernen und Wilhelm von Humboldt. Und hier aus Frankfurt über das nackte Kind als Chiffre für Missbrauch im Namen eines politischen Eros.

Sehen Sie unter „Termine – Nachlese“ eine Referenzliste zurückliegender Veranstaltungen

Falls Sie an einer Moderation interessiert sind, nehmen Sie Kontakt auf via cifbureau [a-t] web de oder per fon 030-23484097. Die üblichen Konditionen finden sie hier.

Vielen Dank!

Advertisements

Ein Kommentar zu „dieses Blog…

  1. Individualisierung… individuelles Lernen!

    Vielen Dank für den Ausblick auf den ‚Input‘ am 3.5.2012 in Dresden.
    Individualisierung und Rhythmisierung sind der Anfang vom Ende von Schule – wie wir Sie kennen!
    Thesen der Schüler beim Bildungstag 5.5.2012 in Dresden – http://www.lernkulturtage.de
    ‚….
Bildung ist der elementarste Bestandteil der Demokratie. Ohne Bildung gewinnt der Rückschritt.
 Bildung vermittelt heute Wissen, und in Zukunft den Weg dahin.

    Bildung wird universell, mehrsprachig und verlagert sich immer mehr ins Internet.

    Gute Bildung ist ortsunabhängig. 
In einer Schule braucht es keine Lehrer…‘

    Ein ebenso spannender Teil ist:
    „… eigentlich weiß ich es, aber…“ ~ von der bedingten Unfreiheit zur unbedingten Freiheit
    mit Bertrand Stern, Freischaffender Philosoph
    
Stellen wir uns vor, eine bisher so brave Tochter oder ein sonst so folgsamer Sohn macht in Bezug auf die Schule die so erschütternde Bemerkung: „Nein, da gehe ich nie wieder hin!“ Welche abgrundtiefen Ängste kommen nun auf, etwa: wo kommen wir denn so hin? Was soll mal aus ihr oder ihm werden? Bei Verletzung der Schulpflicht… Auch ich habe müssen… Dramatische Aussagen angesichts einer sich in einer bedauernswerten Sackgasse befindlichen Institution Schule!

    Stellen wir uns vor, der in vielen Bereichen des Lebens so dringend notwendige Wandel wäre gerade im Bereich der Bildung so unmittelbar möglich! Allerdings: jenen großen, wesentlichen Schritt aus der Verschulungsideologie heraus hin zu den angestrebten „Landschaften der freien Bildung“ kann nur ich selbst ausführen, indem mein Sehnen nach kompromissloser Lebendigkeit, nach unbedingter Menschlichkeit zur Leitlinie meines Verhaltens werden!

    Stellen wir uns vor, die Einladung zu diesem kritischen Gedankenaustausch bewirkt, dass die kategorische Aussage des jungen Menschen ein anderes Gewicht bekommt: Plötzlich ist nicht das Recht, sich frei zu bilden, eine Illusion, sondern die Verschulung…

    Bertrand Stern
: „Freischaffender Philosoph: mit dieser Bezeichnung möchte ich zweierlei zum Ausdruck bringen: die Freiheit meiner – an keine Institution gebundenen – philosophischen Aktivität; und das „Freischaffende“ als Selbstverpflichtung zu einer kritischen und „Freiheit schaffenden“ Reflektion…“

    Das zeigt die Bandbreite und die spannende Aufgabe, die auf uns warten. Beim Zukunftsdialog werden wir weitere Fragen stellen und sammeln! Werden wir die Menschen sein, die den Mut haben, Antworten zu finden, die Mut und Zutrauen in kleine und große Menschen haben?
    Wir sind!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: